Wir sind wieder online

Da sind wir wieder

Erstmal sorry, dass wir so lange „aus dem Internet verschwunden waren“. In den letzten Wochen ist bei uns viel passiert, wir hatten leider (oder auch glücklicherweise) kein Wlan und haben viel gearbeitet.

Aber von vorn.

Wo waren wir, seitdem du das letzte Mal von uns gehört hast?

Du kannst dich sicher noch an unseren Trip durchs Outback erinnern? Danach sind wir für einen Zwischenstopp nach Melrose zurückgekehrt, wollten eigentlich nur eine Nacht bleiben und uns dann langsam auf die Weiterreise Richtung Melbourne machen.

Aber wie das immer so ist mit den Plänen.

Wir erhielten nämlich plötzlich eine Mail von Ange. Du erinnerst dich vielleicht. Ange und Des von der Flowerfarm in den Adelaide Hills sind schon von Anfang an ein Teil unserer Reise.
Jedenfalls hätten sie Arbeit für uns. Ab Ende September für knapp 3 Wochen.

Mmhh. Und nun, haben wir uns gefragt.
„Es ist ein sicherer Job.“
„Aber nur drei Wochen.“
„Besser als nichts und außerdem sind es Ange und Des.“
„Ja, ok du hast Recht“.

Nach wenigen Minuten war also beschlossen, dass wir das Angebot annehmen und danach dann eben erst nach Melbourne fahren.
Also blieben wir noch eine Woche in Melrose, bis wir wieder auf der Flowerfarm einziehen konnten.

Tja und dann? Dann wurden aus den drei Wochen plötzlich vier Wochen. Dann flog Ange spontan nach Frankreich und wir blieben noch eine Woche und dann war auf einmal noch mehr Arbeit da und wir blieben noch eine Woche und dann … und so weiter. Eigentlich wollten wir nie wieder abreisen und eigentlich wollten die beiden und die drei Jungs uns nie wieder gehen lassen.
Ange meinte, wir sind inzwischen keine Gäste mehr, sondern ein Teil der Familie und beim Gedanken an unsere Abreise kamen ihr jedesmal die Tränen.

Du kannst dir also vielleicht vorstellen, was für eine unglaublich tolle Zeit wir die letzten Wochen hatten.

DCIM103GOPROGOPR4195.JPG

Die Zeit mit den fünf war irre. Wir haben uns ehrlich gesagt auch gar nicht mehr wie Gäste gefühlt. Es war ein Zuhause für uns. Die Arbeit war unser Alltag und wir hatten dabei jede Menge Spaß. Aber wie auch nicht? Blumen pflanzen, Blumen pflücken, Sträuße binden, Traktor fahren und mit dem Quad über die Farm sausen usw. Es gibt wohl wesentlich schlechtere Jobs. Am Abend saßen wir alle gemeinsam am Tisch, später vorm Fernseher und haben „Bachelorette“ geschaut. Was? Ja, wir werden diese Sendung wohl ein Leben lang mit positiven Emotionen verbinden ;).

Außerdem war ein Abstecher ins Beachhouse und ein Runde mit dem Speedboat Teil der letzten Wochen. Also es hätte uns wirklich schlechter treffen können. Das ist uns auch mehr als bewusst und wir sind wahnsinnig dankbar für diese Begegnung. Auch wenn wir hauptsächlich gearbeitet haben, waren es mit die schönsten Wochen der vergangenen Monate.

fullsizerender-4

fullsizerender-3

img_5740

fullsizerender-5

img_5586

Es geht weiter

Aber irgendwann mussten wir uns ja endlich mal wieder abnabeln. Australien ist groß und wir haben noch ein bisschen was vor uns.

Schweren Herzens und mit einem lachenden und einem weinenden Auge sind wir also vor ein paar Tagen abgereist. Weg von diesen wunderbaren Menschen, raus aus den Adelaide Hills und nach einer gefühlten Ewigkeit raus aus dem Bundesstaat South Australia. Rein in den Staat Victoria. Melbourne wir kommen.

Aber ganz so eilig haben wir es dann doch nicht. Ein paar Tage können wir uns für den Weg Zeit lassen und unterwegs noch ein bisschen was mitnehmen. Also haben wir einen kleinen Mini-Roadtrip daraus gemacht und die Grampians und die bekannte Great Ocean Road besucht.

Was sollen wir zu diesen Eindrücken groß erzählen? Wir waren in den letzten Tagen so oft sprachlos von dieser unglaublichen Natur, dass wir das gar nicht in Worte fassen können.

img_5869

img_5815

fullsizerender-2

img_5909

fullsizerender

img_5920

fullsizerender-6

Tja und jetzt? Also genau jetzt, sitzen wir in Geelong (knapp 1h südlich von Melbourne) im McDonald’s, nutzen den Luxus des Wlans und fahren heute noch zu Cath und Ross. Die beiden haben wir in Indonesien kennengelernt und sie hatten uns damals zu sich nach Geelong eingeladen.

Da fahren wir nachher hin und schauen was passiert. Denn unser Plan ging nur bis hierher…;)


Willst du in Zukunft keine Tipps und Berichte mehr von uns verpassen? Melde dich für unseren Newsletter an!

Hat dir unser Beitrag gefallen? Dann teile ihn doch einfach 🙂

Ähnliche Artikel

1 Kommentar

  • Antworten
    management accounting assignment help
    4. März 2017 at 15:43

    Solution: Look for credible and up-to-date research materials.
    One great thing about abstract art is that it is based upon feelings and being able to
    express them through painting. s expert team works
    closely with homeowners to design, finance, install and maintain both free solar panels and investment photovoltaic solar panels.

  • Hinterlasse ein Kommentar


    *