Liebeserklärung an Canggu Bali: Unsere Tipps für Unterkünfte und gutes Essen

Komischerweise habe ich beim Buchen von unserer Bali-Reise nicht lange überlegt, wo wir auf der Insel starten werden. Irgendwie hatte ich das Gefühl Canggu ist der richtige Ort für uns.

Wir kannten die Insel noch gar nicht und hatten in der Vergangenheit nur ab und zu von anderen Erfahrungen gehört. Seminyak soll wohl ganz schön sein, Kuta schon sehr touristisch und Ubud super spirituell und super healthy.
Von Canggu auf Bali hat nicht wirklich jemand gesprochen. Außer vereinzelte Reiseblogger und Surfer zieht es den Tourismus wohl noch nicht wirklich hier her. Das klingt nach dem perfekten Ort für uns.

Und so war es auch. Unsere Unterkunft bei Made und Wayan war etwas außerhalb und wenn wir am Morgen aus den Federn krabbelten, fühlten wir uns wie in unserer kleinen persönlichen Postkarte. Kinder, die durch die Reisfelder springen und ihren Drachen steigen lassen, das Gegacker einiger Hühner und keine weiteren Reisenden, außer wir zwei und eine belgische junge Frau.

Vor der Haustür trafen wir ausschließlich auf Einheimische, die uns breit anstrahlten, weitere Reisfelder, Tempel und jede Menge Hunde.

Auf unserem Weg zum Strand zeigte sich dann langsam der Einfluss des Tourismus. Viele Cafés, die sich die Locals wahrscheinlich eher selten leisten, ein paar Surfshops und ab und zu ein Restaurant, das neben Nasi Goreng auch Pizza und Burger auf der Karte stehen hat. Der westliche Einfluss schleicht sich langsam aber sich ein.

Aber so wirklich „touri“ ist es noch nicht.

In den Cafés treffen wir hauptsächlich junge Reisende, die sich wie wir vor ihren Laptop klemmen, gemütlich einen Smoothie trinken und später mit ihrem Brett auf die perfekte Welle warten. Am Strand und in den Straßen sind die Locals, ebenfalls mit einem Surfbrett ausgestattet und haben stets ein Lächeln im Gesicht. Der ganze Ort und die Menschen, die ihn füllen, strahlen eine so unfassbare Gelassenheit aus, dass wir gar nicht anders können, als ebenfalls total runterzufahren.

Wir sind wahrscheinlich noch nie auf Reisen alles so entspannt angegangen. Sonst trieb uns immer irgendwie der Drang etwas zu entdecken und die Zeit effektiv zu nutzen. In Canggu haben wir alles und vor allem Zeit. Wir haben trotzdem entdeckt, aber ganz relaxt.

Außerdem gibt es das beste Essen, das wir bisher auf Reisen gegessen haben. Frisch, gesund, super lecker und unglaublich günstig.

Canggu hat für uns etwas magisches.

Datei 21.07.16, 20 25 12

Die Gegend um die Straße Batu Bolong kann ihren westlichen Einfluss definitiv nicht mehr leugnen, aber es hält sich noch in Grenzen und darüber hinaus ist das Balinesische noch gut erhalten.

Wir hoffen sehr, dass es so bleibt. Aber bereits jetzt ist absehbar, dass größere Hotelkomplexe auch bald in Canggu stehen werden und der Tourismus immer mehr Einzug nehmen wird. Schade, denn dieser Ort hätte es verdient seine friedliche und relaxte Atmosphäre zu behalten.

Unsere Highlights in Canggu Bali

Wie kommst du hin?

Ganz einfach. Mit dem Taxi ;).

Wenn du in Denpasar aus dem Flughafen stolperst ignorier vorerst alle Taxifahrer, die dich direkt davor ansprechen und unbedingt fahren wollen. Die Preise sind unverschämt teuer und gar nicht gerechtfertigt. Geh einfach durch das Parkhaus durch und stell dich draußen an die Straßenseite. Es wird nicht lange dauern, bis der erste Fahrer anhält.

Entweder du erwischt ein offizielles „Taksi“ und bestehst auf Taxameter oder du hast einen privaten Fahrer. Dann ist meistens Handeln angesagt. Bis nach Canggu solltest du für die Fahrt nicht mehr als 150.000 IDR zahlen.

Wo kannst du schlafen?

D’tegale Homestay

Das D’tegale Homestay ist eine kleine Oase mitten in den Reisfeldern und zwischen dutzenden von kleinen Tempeln. Es liegt etwas abseits von den touristischen Gebieten und gerade das macht den Charme dieses Homestays aus. Du hast das wahre Bali direkt vor der Haustür und mit dem Roller brauchst du etwa 20min bis zum Strand.

Made und Wayan, deine Gastgeber, stecken unglaublich viel Liebe und eine große Portion Leidenschaft in ihr kleines Paradies. Sie sind stets um dein Wohl bemüht und unfassbar lieb. Außerdem kocht Wayan auch sehr gern Dinner für dich. Für nur 20.000 IDR bekommst du ein unfassbar leckeres Essen.

Es gibt nur zwei Bungalows und ein weiteres Zimmer im Haupthaus, sodass die Atmosphäre sehr familiär ist. Eine Nacht im Bungalow inkl. Frühstück (sehr lecker!) kostet nur 200.000 IDR (ca. 13,30 EUR).

d'legale homestay canggu bali

Pucuk Bali Guest House

Das Pucuk Bali in der Batu Bolong ist ein tolles kleines Homestay mit einem super Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Zimmer sind groß und sauber und der Ausblick ist wunderschön. Außerdem steht für alle eine gemeinsame kleine Küchenzeile mit Kühlschrank, Kocher, Wasserspender und Kaffee und Tee zur Verfügung. Die kleine Terrasse und die Wiese sind sehr liebevoll gestaltet und laden auf jeden Fall zum Chillen ein.

Die Lage ist natürlich unschlagbar. Direkt an der Batu Bolong, die zum Old Man’s Beach führt bist du mitten im Geschehen. Du läufst etwa 10-15min bis zum Strand und hast die besten Cafés und Warungs direkt um die Ecke.

Eine Nacht im Doppelzimmer kostet ca. 300.000 IDR (ca. 20 EUR).

Pucuk canggu bali

pucuk canggu bali

Weitere Unterkünfte

Große Hotels findest du in Canggu noch nicht. Vor allem kleine Homestays, die von indonesischen Familien geführt werden, prägen bisher noch das Bild. In der Batu Bolong und den Seitenstraßen findest du davon aber jede Menge und das hat unglaublichen Charme.

Online findest du entweder unter booking.deagoda.de oder auch bei airbnb.de etliche tolle Homestays.

Aber es ist auch gar kein Problem einfach nach Canggu zu fahren, aus dem Taxi zu hüpfen und vor Ort nach einem Zimmer zu suchen. Alle paar Meter siehst du ein Surfbrett mit der Aufschrift „Room for Rent“ und du musst dir nur noch eins aussuchen.

Wo solltest du essen?

Warung Just

Das Warung Just liegt direkt an der großen Hauptstraße, die durch Canggu führt. Aber sobald du es betrittst merkst du von dem Verkehr nichts mehr.
Das kleine Warung ist unglaublich liebevoll gestaltet und die Mitarbeiter sind super nett. Das Essen ist natürlich auch der Hammer. Mit Blick auf die Reisfelder kannst du ein Nasi Goreng für gerade mal 25.000 IDR genießen.

Warung just canggu bali

Warung just canggu bali

Roti Canai

Roti Canai ist eigentlich ein traditionelles Frühstück aus Malaysia, bei dem ein Curry mit Hilfe von Broten gegessen wird. Im Roti in der Batu Bolong bekommst die Roti mit verschiedensten Füllungen – herzhaft oder süß. Die Preise liegen zwischen 19.000 – 30.000 IDR pro Teller. Es ist unglaublich lecker.

roti canai canggu bali

roti canai canggu bali

roti canai

Warung BU MI

Kannst du dich auch immer nicht entscheiden, was du von der Speisekarte wählen sollst?
Im Warung BU MI gibt es ein unschlagbar tolles Nasi Campur. Du kannst zwischen normalem und gelben Reis wählen und anschließend zwischen unfassbar vielen weiteren Zutaten. Tolle Salate, Sate-Spieße und jede Menge leckere indonesische Spezialitäten. Unsere persönlichen Lieblinge sind defintiv das fritierte Tempeh, Chicken-Satay und die Bakwan Jagung (kleine Maisbällchen).

Du bezahlst dann einfach nach deinen ausgewählten Zutaten. Einen vegetarischen Teller bekommst du für etwa 20.000 IDR auf jeden Fall voll.

IMG_8444

IMG_8440

Crate Cafe

Das Crate in der Batu Bolong hat inzwischen absoluten Kultstatus in Canggu. Es ist hipp, lecker, günstig und irgendwie was besonderes. Die coolen Jungs hinter der Theke fetzen einfach und die Smoothies, Bowls und Salate sind der Kracher. Ein Smoothie kostet 40.000 IDR und ein tolles Frühstück etwa 50.000 IDR.

crate cafe canggu bali

Coffee ’n’ Oven

Mal wieder Lust auf ein Stück Brot, ein Donut und einen tollen Kaffee? Dann solltest du das Coffee ‚n‘ Oven besuchen. Dort haben wir viele Nachmittage verbracht und während der Arbeit am Laptop einen Kaffee oder einen Smoothie geschlürft. Außerdem bekommst du hier tolles Frühstück und zum Lunch leckere Salate und Sandwichs.

Du findest das Coffee ‚n‘ Oven in der Jl. Raya Pantai Berawa direkt gegenüber vom Tempel.
Es ist preislich etwas teurer, als ein klassisches Warung, aber immer noch günstig. Ein Frühstück (Omelette mit kleinem Brotkorb) kostet etwa 30.000 IDR.

Datei 21.07.16, 20 15 33

Datei 21.07.16, 20 15 49

Für uns ist Canggu auf Bali definitiv ein Ort zum Verweilen…

Willst du keine Tipps und Berichte mehr verpassen? Melde dich für unseren Newsletter an.

Hat dir unser Beitrag gefallen? Dann teile ihn doch einfach 🙂

Ähnliche Artikel

Keine Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar


*