Unsere Kosten für vier Wochen Bali

Nach knapp zwei Monaten in Australien hatten wir uns überlegt für eine Zeit diesen wundervollen Kontinent zu verlassen und ein paar Wochen in Indonesien zu verbringen. Die Gründe waren dafür natürlich das tolle warme Wetter (während in Südaustralien grad der Winter im Anmarsch war), die Möglichkeit Zeit mit Freunden zu verbringen und natürlich die geringen Kosten.

Das war jedenfalls unsere Vorstellung. Günstiges Essen, günstige Unterkünfte und günstige Transportkosten. Aber wie teuer oder günstig war es denn nun letztendlich? War es so, wie wir es uns vorgestellt haben?

Wir haben alles aufgeschrieben. Wirklich ALLES. Vom Nasi Goreng bis zum Taschentuch haben wir jeden indonesischen Rupiah, den wir ausgegeben haben, dokumentiert. In diesem Artikel wollen wir euch einen Überblick geben, was uns unsere ersten 30 Tage in Bali gekostet haben. Das ist natürlich nur eine Information über unsere persönlichen Ausgaben und kann als Orientierung dienen oder auch nicht. Abhängig von der Art zu Reisen können diese Zahlen natürlich bei Jedem variieren.

Unterkünfte

Insgesamt haben wir für Unterkünfte 321,44€ ausgegeben. Das sind im Schnitt 10,71€ pro Tag.

Auf Bali gibt es für jedes Budget die passende Unterkunft. Ob Wellness-Resort oder 8-Bett-Dorm im Hostel ist alles möglich. Aber am meisten verbreitet sind sog. Homestays. Dabei stellen die Locals einen Teil ihres Zuhauses für dich zur Verfügung und du lebst quasi direkt mit den indonesischen Familien zusammen. Natürlich nicht in der Besucherritze. In der Regel stehen mehrere Zimmer oder kleine Bungalows auf dem Gelände für die Gäste zu Verfügung und die Familie lebt in einem kleinen Haus daneben.

So haben auch wir unsere vier Wochen auf Bali verbracht. Ausschließlich in Homestays. Im Unterschied zu großen Hotels sind sie günstig, du bekommst etwas von der indonesischen Lebensart mit und unterstützt die Locals direkt.

Die Preisspanne lag für uns zwei (zusammen) zwischen ca. 8€ und 13,50€ pro Nacht (in den meisten Fällen mit Frühstück). Warum so ein Unterschied? Das ist natürlich abhängig von einigen Faktoren wie der Qualität oder Lage der Unterkunft aber auch der Personenanzahl. Bei unserer teuersten Unterkunft waren wir noch zu zweit und hatten einen wunderschönen Bungalow inmitten der Reisfelder inkl. einem tollen Frühstück für 13,50€ pro Nacht. In der letzten Woche haben wir uns zu viert ein Doppelzimmer geteilt (natürlich mit Extra-Matratzen :p).

Pucuk canggu bali

Lebensmittel

Insgesamt haben wir für Lebensmittel 506,17€ ausgegeben. Das sind im Schnitt 16,87€ pro Tag.

Das Essen in Indonesien ist wirklich so günstig, wie es immer heißt. Du musst nur an den richtigen Stellen nach Futter suchen und vor allem auch indonesisch essen. Du bekommst auf der Straße fast an jeder Ecke Essen zu kaufen. Die Küchen und die Sitzgelegenheiten (wenn denn welche vorhanden sind) sind zwar nach deutschem Standard meistens unterirdisch, aber du bist ja hier nicht in Deutschland. Das Essen schmeckt trotzdem super lecker.

In einem kleinen traditionellen Warung bekommst du ein Nasi Goreng für etwa 1€. Unschlagbar günstig. Willst du es ein bisschen hübscher zahlst du etwa 1,50 – 2,00€ für ein Nasi oder Mie Goreng. In den touristisch sehr gut ausgebauten Gebieten bekommst du auch jede Menge westliches Essen, wie z. B. Pizza oder Burger. Das ist natürlich teurer. Aber mit etwa 4 – 6€ immer noch günstig.

Außerdem kostet ein Magnum-Eis nur 0,80€. Wie geil ist das denn bitte?

Unsere kulinarischen Highlights in Canggu findest du übrigens hier.

roti canai

IMG_8534

Transport 

Insgesamt haben wir für Transport 161,83€ ausgegeben. Das sind im Schnitt 5,39€ pro Tag.

Unter die Transportkosten fällt auf Bali ganz klar der Roller. Was willst du auf Bali auch ohne Roller? Das war für uns die beste Möglichkeit die Insel zu erkunden und zudem noch super günstig. Ein Roller kostet im Schnitt 3,30€ pro Tag und den Tank bekommst du für etwa 2€ voll.

IMG_8024

Dazu kamen noch ein paar Fahrten mit dem Taxi. Für unsere großen „Umzüge“ über die Insel haben wir mit unserem Gepäck und den Surfboards dann doch lieber ein Taxi genommen, anstatt den Roller. Und hier heißt es handeln was das Zeug hält und die Preise vergleichen. Jeder will dich fahren. Wirklich jeder.

Nutzt du ein offizielles „Taksi“ besteh am Besten immer auf die Nutzung des Taximeters.

Sport

Insgesamt haben wir für Sport 131,00€ ausgegeben.

Unsere größte Ausgabe waren hier ganz zu Beginn der Reise unsere beiden  Surfboards. Wir haben sie für etwa 356€ gekauft und am Ende für etwa 266€ wieder verkauft. Unterm Strich haben sie uns also ca. 90€ gekostet. Für uns war der Kauf im Vergleich zum Ausleihen aufgrund der Länge unseres Aufenthaltes also definitiv zum Vorteil.Datei 07.07.16, 14 33 22

Der Rest der Kosten ging dann für zwei Besuche im Trampolinpark in Canggu drauf. Das war schon etwas teurer, aber es hat sich definitiv gelohnt. Das passende Video dazu findest du übrigens hier.

Eintritte

Insgesamt haben wir für Eintritte nur 22,18€ ausgegeben.

In den Tempeln Balis zahlst du meistens nicht viel mehr als 1 -2€ pro Person und wenige Cent Parkgebühren. Unser „teuerster“ Ausflug war der Besuch im Affenwald für 3€.

IMG_8180

Anderes

Insgesamt haben wir für andere Dinge 73,46€ ausgegeben.

Zu den anderen Dingen zählen hauptsächlich die Kosten für Hygiene- und Kosmetikartikel, ein bisschen Technikkram und Medikamente und Arztkosten. Da Christian einige Verletzungen hatte (wer auch sonst :P) waren wir quasi Stammgast in der Apotheke. Gehst du aber nicht direkt im Tourizentrum Balis in eine Apotheke sondern suchst eine etwas außerhalb sind auch die Medikamente in Indonesien sehr günstig.

Die Arztkosten haben wir inzwischen von unserer Versicherung wiederbekommen.

Fazit

Insgesamt haben wir in 30 Tagen auf Bali zu zweit 1.216,08€ (608,04€ pro Person) ausgegeben. Das macht einen Tagesdurchschnitt von 40,54€ (20,27€ pro Person).

Bildschirmfoto 2016-08-19 um 11.34.51

Wir haben vorher ein bisschen kalkuliert, was uns die Zeit in Indonesien kosten wird und unsere Vorstellungen wurden sogar noch untertroffen. Also wie du siehst muss eine Reise auf das kleine magische Inselparadies nicht teuer sein. Findest du einen günstigen Flug ist Bali ein wunderschönes Fleckchen Erde für eine günstige aber irre schöne Reise.

Für uns hat sich definitiv jeder Cent gelohnt.


Willst du keine Beiträge und Tipps mehr von uns verpassen? Dann melde dich für unseren Newsletter an.

Hat dir unser Beitrag gefallen? Dann teile ihn doch einfach 🙂

Ähnliche Artikel

Keine Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar


*